Neuigkeiten aus Kreisverbänden und Vereinen...

...veröffentlichen wir an dieser Stelle gerne ! Berichte zu Ausstellungen, Vereinsjubiläen, Aktivitäten aus dem Alltag der Sächsischen Rassekaninchenzüchter und Züchtertipps sollen hier Ihren Platz finden. Sie sind Information und Ideengeber zugleich für alle anderen Vereine/Kreisverbände/Züchter in unserem Landesverband. Wir freuen uns auf Eure Einsendungen.  

 

Beiträge senden an:

 

Doreen Kalusok
-Ref. für Öffentlichkeitsarbeit-
Hauptstr. 12
08541 Thoßfell
d-kalusok@t-online.de

  

(Bilder zum Vergrößern anklicken)

Präsentation des S 720 Theuma (TV Plauen) zum Tag der offenen Tür

 

Beim Tag der offenen Tür eines Anbieters für Land – und Stalltechnik präsentierte sich der KTZV Theuma uU. eV. wie jedes Jahr mit einem Stand und zeigte verschiedene Rassen Geflügel und Kaninchen. Die Kanin – Hop Gruppe gab einen Einblick in das Hobby, das Streichelgehege war immer dicht umlagert. Viele Fragen von Groß und Klein konnten beantwortet werden. Bei verschiedenen Qiuz kam selbst so mancher Erwachsener ins Grübeln. Infomaterial über die Kaninchenhaltung wurde dankend angenommen, der Trend zum Interesse am Kanin – Hop ist unverkennbar, die Öffentlichkeitsarbeit hat sich trotz der sehr heißen Temperaturen gelohnt.

 

Matthias Knoll
1. Vorsitzender


Kreiszüchtertag des Kreisverbandes Annaberg

 

Am 31.5.2019 wurde in der Kantine der Stadtwerke Annaberg der  Kreiszüchtertag des Kreisverbandes durchgeführt. 34 von 39 Vereine konnte der Vorstand um Vorsitzenden Gerd Rabenstein begrüßen. In diesem Jahr standen Wahlen des geschäftsführenden Vorstands auf dem Plan. Als Gäste konnten wir den Landesvorsitzenden Jörg Peterseim mit Romy Ebert, stellv. Vors. Doreen Kalusok und Schulungsleiter des Landesverbandes Mario Illing begrüßen. 

   

Vorsitzender Gerd Rabenstein gab sein Bericht des letzten Jahres wieder und bedankte sich bei allen Unterstützern für die Durchführung von Ausstellungen und der Kreisschauen. Petra Müller als Schatzmeisterin, berichtete über den Kassenstand. Hier konnte von den anwesenden Delegierten die einstimmige Entlastung des gesamten Vorstandes vorgenommen werden.

 

Unsere Jugendleiterin Nicole Gläser berichtete über Ihre Arbeit und wertete die Kreisjugendmeisterschaft aus. Jugendkreismeister wurde Zfd. Weis mit ihren Luxkaninchen gefolgt vom Vizemeister Zfd. Sehm mit Zwergwidder weiß Rotauge. Den 3. Platz belegte Lisa und Moritz Bachmann mit ihren Dalmatiner Rexen. Den Ehrenpreis der Kreisjugendmeisterschaft erhielt Zfd. Schremmer und ihren Castor-Rexe. Nicole legte allen Vereinsvorsitzenden auch nochmal nahe das eine rege Beteiligung an dieser Meisterschaft wünschenswert für die nächsten Jahre wäre.

 

 

Unser Obmann für Ehrung und Statistik Gunter Krauss informierte über den Stand der Mitglieder der letzten vier Jahre. So können wir im Kreisverband eine Mitgliederzahl von 489 Züchter, davon 32 Kinder- und Jugendliche, verbuchen. Dem stehen davon 360 Zuchten und 5039 Rassekaninchen im Jahr 2018 gegenüber.

 

 

Thomas Siegel als stellv. Vorsitzender des Kreisverbandes übernahm an dem Tag die Durchführung der Tagesordnungspunkte und gab die Worte weiter an unseren Zuchtwart, Pressewart und HUK Sprecherin. An dieser Stelle bedanken wir uns als Vorstand und auch von der gesamten Züchterschaft des Kreises Annaberg bei Eurer geleisteten Arbeit, Vor allem aber bei Klaus Opitzsch der an diesem Tage sein 30jähriges Vorstandsjahr begeht und bei Hans-Dieter Einenkel der als Kreiszuchtwart sein Amt an diesem Tage niederlegt. Hans-Dieter hat mit seinem Wissen und Engagement und Durchführung von diversen Zuchtwartschulungen einen großen Beitrag zum Wohle der Rassekaninchenzucht im Kreis Annaberg beigetragen. Wir wünschen Ihn alles erdenklich Gute und das er sein Wissensschatz trotz des Ausscheidens noch viel weitergeben kann.

 

 

Nun kam unser Landesvorsitzender Jörg Peterseim zu Wort. Er bedankte sich für die Einladung an diesem Tag. Er berichtete auch über die letzten Jahre und die bevorstehenden Großereignisse die im Landesverband Sachsen anstehen. Als nächstes stand die Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Alle amtierenden Zuchtfreunde äußerten ihre Bereitschaft für eine erneute Amtszeit. Da keine Gegenkandidaten für diese Ämter standen, wurde durch den Wahlleiter Zfd. Jens Martin, die Wiederwahl der einzelnen Ämter durchgeführt. Alle 4 Zuchtfreunde vom geschäftsführenden Vorstand wurden einstimmig wiedergewählt.

 

Vorsitzender Gerd Rabenstein

Stelv. Vorsitzender Thomas Siegel

Schatzmeiser/in Petra Müller

Schriftführer/in Gabriela Rabenstein

 

Wir wünschen den Vorstand alles Gute für ihre bevorstehende und weiter so gute Arbeit im Kreisverband Annaberg. Da in der Revisionskommision Zfd. Kathleen Kreyer ausscheiden möchte wurde hier Zfd. Maik Hempel von den Delegierten einstimmig gewählt. Wir bedanken uns bei Kathleen für Ihre Arbeit und wünschen ihr auch alles Gute. Als neuer Kreiszuchtwart wurde vom Vorstand Zfd. Klaus Opitzsch bestimmt, der die Arbeit von Zfd. Einenkel übernimmt. Neu im erweiterten Vorstand und Übernahme der Öffentlichkeitsarbeit wurde Zfd. Benny Gläser bestimmt. Zum Ende der Tagung standen Ehrungen auf dem Programmzettel. Kreismeister der Vereine wurden Drehbach, Gornau, Geyer, Geyersdorf und Annaberg. Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum konnten Glückwünsche vom ZDRK, Landes- und Kreisverband der S7 Kleinrückerswalde entgegennehmen. Eine Große goldene Ehrennadel des Landesverbands Sachsen konnte Zfd. Thomas Köhler aus Mauersberg übergeben werden.

 

 

Mit zücht. Grüßen

 

Benny Gläser

RfÖ – KV Annaberg


Kreiszüchtertag des Kreisverbandes Aue-Schwarzenberg

Am 03.05.2019 fand der Kreiszüchtertag des Kreisverbandes Aue-Schwarzenberg statt. Mit dabei waren unter anderen der Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß, Landesvorsitzender Jörg Peterseim und stv. Landesvorsitzende Doreen Kalusok. Bereits in den Jahresberichten der KV-Vorstandschaft kam immer wieder zum Ausdruck welch großes züchterisches Potential hier im Erzgebirge steckt. Neben den 26 Veranstaltungen im Kreisgebiet waren die Züchter auf überregionalen Schauen bis hin zur Europaschau erfolgreich. Jörg Peterseim lobte die Arbeit der 393 Mitglieder in den 22 Vereinen, entgegen dem Trend steigt hier die Anzahl der Zuchten und das Durchschnittsalter der Mitglieder verjüngt sich.

Für herausragende Leistungen wurden Andree Wagner (S 662 Grünhain), Erich Kargel (S 360 Affalter), Kay Neubert (S 416 Pöhla) und Karl Leistner (S 311 Lößnitz) geehrt. Zum Ehrenmitglied im Kreisverband wurde Christoph Weigel (S 18 Beierfeld) ernannt.

Turnusmäßig standen Wahlen an, die von Jürgen Gläser und Lars Herrmann geleitet wurden. Werner Weigel (Vorsitzender), Dietrich Oelsner (Stellvertreter), Heini Lorenz (Zuchtwart), Christian Ranft (Schriftführer), Janet Richter (Kassiererin), Jörg Bach (Obmann Ehrungen), Frank Viehweger (Schulungsleiter), Andree Wagner (Beisitzer), Jan Volkmer (Beisitzer), Thomas Süß (Revision) und Kay Neubert (Revision) wurden einstimmig wiedergewählt. Erfreulich ist die Besetzung des Jugendleiter durch den 18jährigen Paul Volkmer (S 836 Markersbach). Mit Jasmin Riller (S 513 Stützengrün) unterstützt ebenfalls eine junge Züchterin die Vorstandsarbeit als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit. Somit ist der Kreisverband Aue-Schwarzenberg bestens aufgestellt für die künftigen Aufgaben: Vom 30.05. bis 02.06.2019 steht das Landesjugendtreffen an, am 25.05.2020 die Jahreshauptversammlung des Landesverbandes in Schneeberg und vom 29.05. bis 01.06.2020 das Bundesjugendlager in Schneeberg.    

Wir wünschen allen Züchtern im KV Aue-Schwarzenberg weiterhin viel Freude und Erfolg mit ihren Rassekaninchen !


Neuer Vorstand im Kreisverband Torgau-Oschatz

Zur heutigen Mitgliederversammlung im Kreisverband Torgau-Oschatz wurde der engagierte Vorsitzende Karl Dademasch als Vorsitzender verabschiedet. Fast 30 Jahre lang stand er an der Spitze des Kreisverbandes und leistete eine excellente Arbeit. Wir bedanken uns recht herzlich bei Karl für seine vorbildliche Arbeit mit den Vereinen im Kreisverband und für den LV Sachsen und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute. Nachdem auch Schatzmeister Heiko Eisbein nicht mehr für den Vorstand zur Verfügung stand, war die Zukunft des Kreisverbandes einige Monate ungewiss.

 

Wir bedanken uns von daher recht herzlich bei den Zuchtfreunden Mario Feller (Vorsitzender), Peter Nolpert (stv. Vorsitzender + Schriftführer), Christian Thiemann (Kassierer) und Lutz Weber (Zuchtwart), die Verantwortung übernehmen und ab sofort den Kreisvorstand stellen. Landesvorsitzender Jörg Peterseim war der erste Gratulant. Wir wünschen den Zuchtfreunden viel Erfolg und freuen uns, dass den Vereinen auch in Zukunft eine motivierte Vorstandschaft direkt vor Ort als Vertreter und Ansprechpartner zur Seite steht.

 


Dietmar Weise übergibt nach 28 Jahren den Vorsitz im KV Chemnitzer Land

Der heutige Züchtertag im Kreisverband Chemnitzer Land war voller Emotionen: Dietmar Weise übergab nach 28 Jahren seinen Vorsitz an Olaf Schmidt. In seiner Abschiedsrede gab Dietmar einen Rückblick auf 28 Jahre Kreisverband und Landesverband. Hautnah dabei war unser Landesvorsitzender Jörg Peterseim. Olaf Schmidt ernannte Dietmar zum Ehrenmitglied im Kreisverband. Auch der Landesverband Sächsischer Rassekaninchenzüchter e.V. dankt Dietmar Weise für 28 Jahre vorbildliche Arbeit, vor allem für eine sehr harmonische Zusammenarbeit.   

 

Der neue Vorstand des KV Chemnitzer Land setzt sich nun wie folgt zusammen: Olaf Schmidt - Vorsitzender, Rene Bößneck - 2. Vorsitzender und Zuchtwart, Matthias Köhler - Kassierer, Enrico Fitzner - Schriftführer.

   


Spendenübergabe an Klaus Pomper zur Kreisschau in Dennheritz

Klaus Pomper mit KV-Vorsitzenden Dietmar Weise und Ausstellungsleiter Matthias Köhler

Vor fast genau 3 Monaten berichteten wir vom verheerenden Brand in der Zuchtanlage von Klaus Pomper im KV Chemnitzer Land. Der Kreisverband organisierte schon am nächsten Tag eine Spendenaktion. Klaus erfuhr eine große Solidarität, Sachspenden wurden angeboten, ebenso sammelten der Züchter spontan zur Widderclubvergleichsschau in Hainichen. Die Kreisschau des KV Chemnitzer Land nutzte unser KV um die Mittel aus der organisierten Spendenaktion für unseren Zuchtfreund Klaus Pomper offiziell zu übergeben. Wir konnten ihm eine Spende von 560,00 € zur Unterstützung beim Wiederaufbau seiner Zuchtanlage übergeben. Klaus möchte sich nochmals bei allen Spendern und Helfern herzlich bedanken.

  

Wie eng Freude und Leid beieinander stehen, haben aber Klaus seine Kaninchen Kleinwidder weiß RA bewiesen. Tiere welche knapp dem Feuertod entkommen sind, die teilweise im Löschschaum standen, die im Vereinsheim in Ausstellungskäfigen schnell untergebracht wurden, konnten ihren hohen Zuchtstand zur KS präsentieren und den Kreismeistertitel mit 387,5 Punkten erreichen.

Dazu möchten wir Klaus beglückwünschen und es gebührt ihm Hochachtung im Umgang mit seinen Tieren und seinem Hobby, der Kleintierzucht. Mit Stolz berichtete er, das der Rohbau mit Dach winterfest ist und seine Kaninchen die neue Stallanlage schon in Besitz genommen haben.

  

Die KS des Chemnitzer Landkreises fand am 12. und 13. Januar in Dennheritz statt, welche vom Kleintierzuchtverein Dennheritz organisiert wurde. Diese Schau wurde erstmalig im KV mit den Geflügelzüchtern durchgeführt, so das 1161 Tiere (davon 454 Kaninchen) sich dem Wettbewerb stellten. Durch die kreisoffene Ausstellungsordnung konnten wir uns im Wettbewerb mit vielen Züchtern, auch aus dem benachbarten Thüringen messen.

 

 

Olaf Schmidt

Kreiszuchtwart Chemnitzer Land

27. Kreisschau des KV Sächsische Schweiz

Der Rassekaninchenzüchterverein S98 richtete auch 2018 wieder die Kreisschau des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter der Sächsischen Schweiz aus. Im Sächsisch Böhmischen Bauernmarkt wurden unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Dohna Hr. Dr. Ralf Müller am Wochenende des ersten Advents, 295 Rassekaninchen in verschiedenen Klassen ausgestellt. Die Mitglieder des S98 hatten wieder eine schön ausgestaltete Ausstellung auf die Beine gestellt. Mit Engagement und viel Zeit wurden Käfige aufgebaut, Weihnachtsdeko angebracht und verschiedene Infotafeln montiert. Die Preisrichterin Berit Hofeditz und die Preisrichter Uwe Drummer, Jens Zscharschuch, Lutz Wittstock und Thomas Kaden konnten 295 Kaninchen aus verschiedensten Rassen und Farbenschlägen bewerten. Die Kreisschau wurde kreisoffen gestaltet. Aus den benachbarten Kreisverbänden wird die Schau sehr gut angenommen. So kamen Züchter aus den Vereinen: Weinböhla S523, Oelsa S723, Lauterbach S44, Dippoldiswalde S575, Fördergersdorf S420, Freital S162 und dem oberen Müglitztal S870 zur Kreisschau der Sächsischen Schweiz hinzu.

 

Die Besten der Jugend:

  1. KM Jugend: Monique Renner S511 Ulbersdorf mit GrW und 386,0Pkt.
  2. KM Jugend: Monique Renner S511 Ulbersdorf mit ZwW wild und 383,5Pkt.

 

Kreisverbandsehrenpreis Jugend:

Leon Höhle S420 Fördergersdorf mit Roten Neuseeländern 383,0Pkt.

 

Pokal des Kreisjugendwartes: Vincent Brettschneider S98 mit Blauen Wienern 382,5Pkt.

 

Kreisverbandsvereinsehrenpreis:

Julius Wolf S98 mit Weißen Wienerkaninchen 382,0Pkt.

Zok Jonas S723 mit Farbenzwerge loh schwarz 382,0Pkt.

Hannes Schelenz S600Pirna, Rote Neuseeländer 32/22.

 

Es waren 11 Jugendzüchter vertreten mit 14 Sammlungen und 6 Einzeltieren. Die Beste Häsin und den besten Rammler der Jugend stellte Monique Renner S511 Ulbersdorf mit Nummer 229 Täto SJ511/182 ZwW wild 97,0Pkt. und Nummer 127 Täto SJ 511 375 97,0Pkt Graue Wiener

 

Die Besten der Seniorenabteilung:

Michael Zok, S723 Oelsa mit Castorrex und starken 387,5Pkt. Beste Sammlung der Schau mit 3x 97,0 Punkten und einem mit 96,5Pkt. bewertetem Kaninchen dieser Kurzhaarrasse.

 

Beste Jungtiersammlung:

Günter Zenker S654 Rathmannsdorf mit Englischen Schecken s/w und 32/23 Punkten, er konnte sich auch über ein 8/7 er Jungtier und eine Urkunde freuen.

  

Kreismeister 2019 offene Kreisverbandsschau Sächsische Schweiz:

 

1.KM Klasse 1+2: Helfried Füssel S608 Stolpen, Hermelin Blauaugen 385,0Pkt

1.KM Klasse 3: Martin Bender S98 Dohna, Loh schwarz 385,0Pkt.

2.KM Klasse 3: Manuel Willkommen S44 Lauterbach , Loh schwarz 383,0Pkt

1.KM Klasse 4: Heiko Weiß S129 Dürrröhrsdorf, Deutsche Kleinwidder wildf. 385,5Pkt.

2.KM Klasse 4: Ralf Härtel S98 Dohna Deutsche Kleinwidder wildf. 385,5Pkt.

 

3. KM Klasse 3: Absolut Punktgleich auch in den Hilfspunkten

Rainer Albani S496 Struppen, Helle Großsilber 385,0Pkt und Kalman Fako S98 Dohna mit Blauen Wienerkaninchen und 385,0Pkt.

 

1KM Klasse 5+6: Michael Zok, S723 Oelsa Castor Rexkaninchen 387,5Pkt.

 

Landesverbandsehrenpreise des LV Sachsen:

Helfried Füssel S608 Stolpen mit Kleinsilber hell und 384,5Pkt.

ZGM Bemmann S870 Oberes Müglitztal , Blaue Wiener 384,0Pkt.

 

Kreisverbandsehrenpreise (KVE) KV Sächs. Schweiz

 

  1. Rico Neugebauer S44 Lauterbach, Blaue Wiener 384,0Pkt.
  2. Jana Renner S511 Ulbersdorf, Marburger Feh 383,5Pkt
  3. Mario Sachse S98 Dohna mit Roten Neuseeländern 383,5Pkt.

 

Pokal des Bürgermeisters der Stadt Dohna, Hr. Dr. Ralf Müller persönlich überreicht an: Zuchtfreund Reiner Hanisch S496 Struppen mit Satin thüringerfarbig 383,5Pkt.

 

Pokal des Kreisvorsitzenden Zfr. Andreas Wego überreicht an:

Martin Schirmer S575 Dippoldiswalde mit Blauen Wienerkaninchen 383,0Pkt.

 

Pokal des Kreiszuchtwartes Zfr. Jens Bender überreicht an:

Eric Petzold S98 Dohna mit Zwergwidder blau und 383,0Pkt.

 

Der Pokal des Kreisjugendwartes Zfr. Falko Zimmermann geht an Vincent Brettschneider S98 Dohna 382,5Pkt.

 

Die Pokale der Mitgliedsvereine des Kreisverbandes (KVVE) wurden an Zuchtgruppen mit 382,5 Punkten vergeben:

Andreas Wego S600 Esch thür., Janich Hilmar S44 Graue Wiener, Rainer Albani S496 Struppen Helle Großsilber, Silko Kalusche S44  Helle Großsilber, Mario Sachse S98 Dohna Rote Neuseeländerkaninchen.

 

Jungtiersammlung KVVE:

Deutsche Riesen gelb 32/22Pkt. Jens Haupt S575 Dippoldiswalde

 

Die beste Häsin der Erwachsenen stellte Zuchtfreund Jens Bender mit einer Hasenkaninchenhäsin weiß RA Täto S98 4723 97,5 Punkte

Den besten Rammler stellte Zfr. Bemmann mit Bl. Wiener Täto S870 187 und 97,0Pkt.

11 Tiere wurden mit dem Prädikat Vorzüglich und einer Urkunde bedacht.

 

Der Rassekaninchenzüchterverein Heidenau S204 hat sich 2017 aufgelöst. Die drei verbliebenen Mitglieder haben in einer gemeinsamen Sitzung mit Zfr. Falko Zimmermann die Auflösung beschlossen und protokolliert. Der Verein erlischt nun nach den gesetzlichen Vorgaben. Zuchtfreund Dieter Grube langjähriger Vorsitzender des S204, und langjähriges Revissionsmitglied des Kreisverbandes wurde anlässlich der Kreisschau 2018, das Ehrengeschenk des Landesverbandes überreicht. Wir der Kreisverband danken euch Heidenauern für eure Leidenschaft euer Engagement und wünschen den nun nicht mehr Aktiven, Gesundheit und Wohlergehen.

 

Der von Zfr. Ingo Maindok S98 initiierte S204 Gedächtnispreis, wird nun jedes Jahr zur Kreisschau an einen Jugendzüchter vergeben.

Luisa Sabotta vom Verein S129 Dürrröhrsdorf konnte sich so über einen chicen Pokal für ihre Farbenzwerge lohfarbig schwarz mit 381,5Pkt freuen.

 

Ehrenpreis gest. Zfr. Martina Maul erhielt Marcel Mann S44 mit RN und 32/21Pkt.

Ehrenpreis der Zfr. Weinböhla erhielt Marit Barthel S575 mit ZwW loh hav. und 32/21Pkt.

 

Allen Preisträgern herzliche Glückwünsche. Allen Teilnehmern, allen Interessierten, Sponsoren und Unterstützern möchte ich danken und hoffe auf weitere Unterstützung in den kommenden Jahren. Meinen Zuchtfreunden und ihren Familien wünsche ich Gesundheit, Kraft und Wohlergehen. Ohne Euch und eure Zeit und euer Engagement sind solche Ausstellungen nicht machbar. Zuchtfreundschaften sind wichtig und erhaltenswert. Für Euch und eure Zucht alles Gute!

 

Der Verein S98 Dohna / Heidenau e.V. wird sich auch 2019 wieder an vielen Projekten beteiligen so sind wir wieder beim Blütenfest in Borthen (Röhrsdorf) und auch zur Langen Nacht der Wissenschaft in Pillnitz wieder präsent.

 

Lust auf Zucht?

Aufgeschlossene Enthusiasten, Kaninchenfreunde und Zuchtinteressierte sind herzlich willkommen gern stellen wir uns den Fragen, zeigen die Vielfalt der Rassen und Farbenschläge und geben Tipps rund ums Kaninchen.

 

 

 

Ausstellungsleiter

Falko Zimmermann

S98 Dohna / Heidenau e.V.

www.rkzv-s98.de

Schriftführer  und Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

im KV der Rassekaninchenzüchter der Sächsische Schweiz. e.V.


37. Werbeschau des Vereins S 612 Wolkenburg und Umgebung

Am 13. und 14.Oktober 2018 führte der Verein der Kleintierzüchter Wolkenburg und Umgebung e.V. –S612- seine 37. Werbeschau in der Reithalle Kaufungen durch. Den 450 Besuchern wurden rund 300 Tiere präsentiert. Darunter Groß- und Wassergeflügel sowie Hühner und Zwerghühner in 20 Rassen und 28 Farbschlägen, außerdem Tauben in acht Rassen und 16 Farbschlägen.

 

Durch eine äußerst positive Entwicklung bei den Anmeldungen im Bereich der Kaninchen konnte erstmalig ein zweiter Preisrichter bestellt werden. Die Preisrichter Jürgen Funke und Falk Franke bewerteten am Samstagmorgen 15 Kaninchenrassen in 16 Farben.

 

Über den Vereinsmeistertitel beim Groß- und Wassergeflügel konnten sich Lothar und Sven Körner freuen. Bei den Hühner und Zwerghühner konnte Mirko Dietze gewinnen und mit seinen Tauben errang Walter Dell den Titel. Daniel Meglitsch gewann mit der Rasse Weiße Neuseeländer den Vereinsmeistertitel bei den Kaninchen. Vereinsjugendmeisterin wurde Celina Peters.

 

Im Rahmen der Eröffnungsfeier ehrte der Vereinsvorsitzende Enrico Fitzner wieder langjährige Zuchtfreunde. Walter Dell wurde für seine 30-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet und Saskia Dietze für 10 Jahre aktive Vereinsarbeit.

 

Daniel Meglitsch

Vogtland-Rammlerschau am 05./06. Januar 2019 in Weischlitz (TV Plauen)

Am 05. und 06. Januar 2019 trafen sich in Weischlitz wieder viele Zuchtfreunde zur Vogtland Rammlerschau 2019. Der Kleintierzuchtverein Weischlitz und Umgebung e.V. lud zum 3. Mal Züchter aus dem sächsischen, dem bayrischen und dem thüringischen Vogtland zur Rammlerschau in die „Alte Schäferei“ nach Weischlitz ein. Sehr zu unserer Freude folgten auch wieder Züchter aus dem Erzgebirge sowie dem Leipziger und Chemnitzer Raum dem Ruf nach Weischlitz, sodass 79 Aussteller mit 448 Tieren begrüßt werden konnten. Mit fast 500 Gästen an beiden Tagen war das Besucher- und Kaufinteresse enorm.  Nicht nur die 340 von den Preisrichtern bewerten Rammler sondern auch die 108 Häsinnen der Verkaufsklasse waren begehrt. Fast 70% der zum Verkauf stehenden Tiere haben eine neue Heimat gefunden und bilden so die Basis für das neue Zuchtjahr. Wie schon in den letzten Jahren wurde die Möglichkeit der Begutachtung der Zuchttiere durch die Züchter selbst begeistert genutzt. Die Mitglieder des Weischlitzer Vereines hatten Tische, Wagen und auch den neuen Standard bereitgestellt und holten bei Interessen die Tiere aus den Käfigen. Dadurch entstand ein Fachsimpeln und Vergleichen der eigenen Einschätzung mit der der Preisrichter auf den Bewertungskarten. Erstaunlicher Weise wurden dadurch oft Zuchttiere ausgewählt die nicht unbedingt die höchsten Bewertungsnoten erzielt hatten. Es war sehr schön zu erleben wie erfahrene Züchter den Ausstellungs- und Zuchtwert der Rassekaninchen beurteilen. Uns wurde mehrfach angetragen auch in Zukunft weiter diese Möglichkeit anzubieten, da es dies in der Form sonst wahrscheinlich nirgends gibt.

 

Einen besonderen Glückwunsch gilt den Vogtlandmeistern Mike Ficker mit Weißen Wienern, Claus Schuster mit Rheinischen Schecken, Thomas Tschanter mit Hasenkaninchen rotbraun, Ronny Preiß mit Castor-Rex, Jörg Förster mit Russen schwarz-weiß, Timo Flemming mit Weißgrannen schwarz, Birgit und Udo Feustel mit Schwarz-Rexe, Manfred Eßbach mit Zwergwiddern weiß Rotauge und Vogtlandjugendmeister Lukas Rüdiger mit Alaska. Als bestes Tier der Schau und damit Gewinner des Ehrenpreises der stellvertretenden Landesvorsitzenden Doreen Kalusok wurde Thomas Tschanter mit 97,5 Punkten mit Hasenkaninchen rotbraun.

 

Im Rahmen der Ausstellung wurde die Vereinskreismeisterschaft des Territorialverbandes Plauen ausgetragen. Hier konnte sich der KTZV S525 Weischlitz mit 972,0 Punkten vor dem Elsterberger Verein S 136 mit 967,0 Punkten klar durchsetzen. Das spiegelt die insgesamt sehr hohe Qualität der ausgestellten Tiere genauso wieder wie die 38x vergebenen Bewertungen „vorzüglich“!

Ein herzliches Dankeschön gebührt den Unterstützern unserer Vogtland Rammlerschau für die Bereitstellung der attraktiven „Großen Preise“! So stiftete die Sparkasse Vogtland die Pokale der Vogtlandmeister 2019, der Landesverband Sachsen 2x LVE und der Territorialverband Plauen 5x TVE welche auf die besten Kollektionen der Schau vergeben wurden.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier am Ausstellungs- Samstag wurden langjährig aktive Mitglieder geehrt. Der Vorsitzende des Territorialverbandes Plauen Ronny Tunger zeichnete Fridholt Roth für die 50-jährige Mitgliedschaft aus. Die Zuchtfreunde Timo Flemming und Jürgen Freyer wurden mit der Bronzenen Ehrennadel des Landesverbandes Sachsen geehrt.

 

Ein überaus schönes, erfolgreiches aber auch anstrengendes Ausstellungswochenende ging mit einer feierlichen Preisübergabe am Sonntagnachmittag zu Ende. In der Gaststube des Vereinsheims drängten sich die Aussteller, Besucher und Ehrengäste. Wie bei jeder Ausstellung in Weischlitz üblich konnten in einem sehr würdigen Rahmen alle Preisträger geehrt und beglückwünscht werden. Stv. Landesvorsitzende Doreen Kalusok, stv. Territorialverbandsvorsitzender Mario Großberger und Vertreter der Sparkasse Vogtland übergaben die Preise und würdigten die Leistung der Zuchtfreunde mit immer wieder herzlichen und persönlichen Worten. Ein besonderes Dankeschön erhielten die Mitglieder des ausrichtenden Weischlitzer Vereins für perfekte Organisation der Schau.

Wir alle freuen uns jetzt schon auf die „Große Vogtlandschau“ am 11. und 12 Januar 2020 in Plauen und ein Jahr später auf die Vogtlandrammlerschau 2021 in Weischlitz.

 

Der Verein Weischlitz wünscht ein erfolgreiches Zuchtjahr 2019 und lädt zur nächsten Lokalschau ein, die am 02. Und 03. November 2019 im Vereinsheim „Alte Schäferei“ stattfindet.

 

Thomas Tschanter

1.Vorsitzender

77. Kreisschau des Kreisverbandes Annaberg

Am 12. und 13.1.2019 führte der RKZV S 104 Drebach, die 77. Kreisschau des Kreisverbandes Annaberg durch. 69 Aussteller waren der Einladung der Drebacher gefolgt und meldeten 319 Tiere an.

Nachdem wir am Samstag, dem 5.1.19, die Käfige gestellt haben, erfolgte das Einsetzen der Tiere am Dienstag der folgenden Woche. In der Zeit von 15-19 Uhr ging das Einsetzen sehr zügig über die Bühne. Nur noch die Ummeldungen eingeben und die Bewertungskarten Drucken.

 

Am 9.1.19 erfolgte dann die Bewertung. Die Preisrichter Hans-Jürgen Volkmann, Wolfgang Franke, Hans-Günther Flath; Dietmar Krause; Dietmar Lorenz und Siegfried Halfter wurden dafür vom Drebacher Verein verpflichtet. Aufgrund der widrigen Wetterlage ging das Richten etwas verspätet von statten. Aber es gab keinerlei Grund zur Hektik, so dass die Preisrichter um 13:30 mit der Preisverteilung ihre Bewertung abschließen konnten.

 

26 mal konnte die Höchstnote Vorzüglich vergeben werden. Davon 6mal mit der Punktzahl von 97,5. Die Höchstbewerteten Zuchtgruppen mit jeweils 387.0 erreichte Klaus Findeisen auf Sachsengold und Marko Volkmann auf Farbenzwerge weißgrannen-schwarz. Den Besten 1.0 der Schau stellte Andre Vigilowsky mit 97,5 Pkt auf Kleinsilber gelb und die Beste 0,1 ebenfalls mit 97,5Pkt stellte Stefan Hunger auf Zwergwidder wildfarben. Die erreichten Punktzahlen zeigen auf, auf welch hohen Zuchtstand wir uns befinden.

 

In den Folgetagen wurden dann soweit alle Vorbereitungen abgeschlossen, so dass am Samstag, dem 12.1. um 9 Uhr, die Schau eröffnet wurde. Vom Winter noch immer voll im Griff, war unsere Erwartung doch sehr getrübt, wie sich die Besucheranzahl darstellen würde. Jedoch schon gegen 10Uhr waren die Reihen zwischen den Käfigen gut gefüllt, was auch bis 17 Uhr weiter der Fall war. Insgesamt konnten wir an diesem Wochenende ca. 300 Besucher zur Schau begrüßen.

Gegen 10 Uhr, erfolgte die offizielle Eröffnung der Schau. Dazu hatten wir unseren Kreisvorsitzenden Gert Rabenstein und den Bürgermeister von Drebach, Herrn Jens Haustein, eingeladen. Viele Tiere waren zum Verkauf gemeldet, wovon auch viele Züchter,Halter und Besucher Gebrauch machten. Gastronomisch waren alle Besucher durch unser Küchenteam gut versorgt.

Am Sonntag war bei sehr verregnetem Wetter, die Besucherzahl sehr überschaubar. Gegen 14:30 wurden dann nach der Preisverteilung die Schau mit einen 3-Fachen „Gut Zucht“ beendet. Nach leicht hektischen Auskäfigen bei strömenden Regen, ging es dann am Rückbau der Käfige, welches jedoch Dank zahlreicher Helfer schon kurz nach 18 Uhr abgeschlossen war.

 

Der RKZV S 104 Drebach bedankt sich bei allen Ausstellern und Besuchern für das entgegengebrachte Vertrauen, und hofft auf ein baldiges Wiedersehen. Vielleicht schon nächstes Jahr.

 

Maik Vigilowsky

Ausstellungsleiter


60. Kreisschau Bautzen

60.Kreisschau Bautzen

Ein übergroßer Bunter Hund schmückte den Eingang der „Künstlerinitiative am Friese“ in Kirschau. Wo der Kreisverband Bautzen seine  60. Rassekaninchen-Schau mit Hilfe seiner 17 Ortsvereine, unter der Leitung von unserem Kreisvorsitzendem Hans Berude ausrichtete. Unter dem Motto „Jugend voran“  stellten sich 5 Jugendzüchter mit 23 Tieren und 60 Züchter mit 344 Tieren, den 7 Preisrichtern unter der Leitung von Günter Vater. 

 Kreismeister Jugend: 1. Marvin Jäger, S615 (Hermelin RA 387,0 Pkt.); 2. ZGM H.& J. Petschel, S155 (Lohkaninchen schw. 381,0 Pkt.); 3. Janine Schramm, S116 (Löwenköpfchen röhnf. 278,5 Pkt.)

Kreismeister: Kl.1 Diana Kutschke, S87 (Weiße Wiener 381,5 Pkt.); Kl.2 Sandra Grugel, S580 (Holländer schw.-w. 386,0 Pkt.); Kl.3 Christian Fichte, S615 (Lohkaninchen schwarz 386,5); Kl.4 Roland Wagner S516  (Deutsche Riesen wildf. 385,5 Pkt.); Kl.5 Stefan Schöne, S652(Satin-blau 379,5 Pkt.);Kl.6 Jens Pietschmann S615, (Castor Rex 385,0 Pkt.).

 

Außerordentlichen Dank gilt besonders unseren Sponsoren, Helfern sowie dem Ausstellungsleiter Hans Berude, für eine Top organisierte Schau.

 

Ralf Böhm

Obmann für Öffentlichkeitsarbeit


Albert Feldt zum 80. Geburtstag und 50. Züchterjubiläum

Am 25.10.2018 feierte Albert Feldt seinen 80. Geburtstag, seit ein paar Jahren wohnhaft in Steinigwolmsdorf. Albert ist aber nach seinem Umzug, dem Verein S237 Kleinwelka (50Jahre Mitgliedschaft) treu geblieben, wo er seit 1968 Stellvertretender Vorsitzender, Zuchtwart, Schrifftführer über 38 Jahre ausübt und sein Fachwissen und seine Zuverlässigkeit geschätzt wird. Seit 1989 Vorstandsmitglied des KV Bautzen als Schriftführer und seit 2001 Austellungskassierer der Kreisverbandsschauen Bautzen. Clubmitglied Farbenzwergclub ist er massgeblich an der Verbesserung und Verbreitung der Rasse Farbenzwerge hotot und Zwergwidder hototfarbig zu nennen.

2013, wurde Albert zum „Meister der sächsischen Rassekaninchenzucht" geehrt, die Ehrennadel bronze/1986, silber/1995,  gold/2000 erhalten.

Gezüchtete Rassen sind Hermelin, Zwergwidder - hototfarbig und lohfarbig schwarz. Derzeit gilt seine Vorliebe den  Farbenzwergen hototfarbig, mit welchen er mehrfach Vereins- Meister, Europachampion 2012/2018, Deutscher Meister, Landesclub, Bundessieger, Landesmeister und mehrmaliger Rochlitzer Meister wurde. An dieser Stelle wollen wir als Kreisverband Bautzen für sein hervorragendes Lebenswerk "Danke" sagen und Albert noch viele gesunde und Züchterische Jahre in unserem Kreise wünschen.

 

Der Vorstand des KV- Bautzen e.V.


25. Kreisverbandsschau Stollberg 20.-21. Oktober 2018

Am Wochenende vom 20. und 21. Oktober  2018 führte der Kaninchenzüchterverein S295 Leukersdorf  die

25. Kreisschau des Kreisverbandes Stollberg/ Erz. durch. Es war die 25. Kreisschau nach der Neugründung  des Kreisverbandes nach der politischen Wende. Es war die insgesamt 9. derartige Schau, die in Regie des Vereins durchgeführt wurde. Auch wenn dieser Ausstellungshöhepunkt für unsere Züchter bereits am Anfang der diesjährigen Ausstellungsperiode lag, war es doch für viele Züchter bereits der Höhepunkt ihrer Ausstellungstätigkeit im laufenden Zuchtjahr. Leukersdorf war auch wieder ein Treffpunkt der Züchterschaft aus der nahen und weiteren Umgebung. Traditionell führte am Samstagnachmittag Kinder der Kita Bienenkorb ein kleines Programm für die Besucher auf. Damit konnten wir auch hier die Zusammenarbeit der letzten Jahre fortführen. Zur Ausstellung konnten wir rund 450 Besucher begrüßen. Sie konnten sich von den sehr guten Ergebnissen der Bewertung überzeugen.

Nahezu alle im Kreisverband organisierten Vereine waren mit Züchtern vertreten. Hier kann man nur an den olympischen Gedanken appellieren, welcher in letzter Zeit leider immer mehr ins Hintertreffen gerät. Ergänzt wurde die Schau durch Gastaussteller aus Auerbach/Vogtland, Markneukirchen, Pleißa und Zschocken. Zu Züchtern dieser Vereine bzw. zum Verein Zschocken insgesamt pflegen wir schon über Jahre hinweg eine sehr gute Zusammenarbeit. Im Vorfeld der Schau bereitete die Ausbreitung vor allem von RHD II in der Region große Sorge. Sorgte sie doch bei vielen Züchtern zu großen Verlusten, bis hin zum Totalverlust des Tierbestandes. Umso mehr waren wir über die Tiermeldung von 324 Tieren erfreut. Dabei halfen uns eine Jungtierklasse und natürlich auch unsere Stammaussteller aus den Gastvereinen. Die Tiere wurden in 52 Rassen und Farbenschlägen von insgesamt 59 Ausstellern gezeigt und sind ein Spiegelbild der großen Vielfalt in unserem Kreisverband. Trotzdem ist aber ein Abwärtstrent in jeglicher Hinsicht nicht zu verkennen. Neben den Tierverlusten durch Krankheiten, ist auch die Zuchtaufgabe einiger nicht nur älterer und langjähriger Aussteller als Grund zu sehen, die nicht im erforderlichen Umfang durch neue Züchter ersetzt werden. Der zum Teil späte erfolgreiche Zuchtbeginn zeigte sich in der Jungtierabteilung. Unter den Ausstellern befanden sich 3 Jugendzüchter sowie 6 Züchterfrauen.

Als Preisrichter fungierten die Zuchtfreunde Uwe Dressel, Torsten Kresse, Wolfgang Franke, Steffi Gottschald, Dirk Wohlgemuth, Friedhelm Hübner und als Obmann Frank Hecker. Bei der diesjährigen Bewertung gab es keinerlei Beanstandungen, auch wenn einige Züchter auf dem ersten Blick mit der Bewertung ihrer Tiere absolut nicht einverstanden waren. Für ihre ruhige und sachliche Arbeit bei der Bewertung möchte ich mich bei dieser Gelegenheit recht herzlich bedanken bei den Preisrichtern, aber auch bei allen Helfern.

Im Ergebnis der Bewertung kam es zu folgenden Ergebnissen, die gleichzeitig vom hohen Zuchtstand zeugen:

4x vorzüglich 97,5 Pkt., 9x vorzüglich 97,0 Pkt., 63x hervorragend 96,5 Pkt., 76x sehr gut 96,0 Pkt.,

61x sehr gut 95,5 Pkt.,  21x sehr gut 95,0 Pkt., 19x sehr gut 94,5 Pkt. 15x sehr gut 94,0 Pkt., 3x gut 93,5 Pkt.,

6x gut 93,0, 2x gut 92,5 Pkt.3 x gut 92,0 Pkt.. Bei der Jungtierbewertung wurden folgende Ergebnisse erreicht:

1x sg 8/7, 2x sg 8/6, 6x sg 8/5, 5x sg 8/4, 1x sg 8/3, 3x gut 6/2 und 1x gut 6/0. 7 Tiere wurden nicht eingestallt und leider wurde 16 Tieren ein nicht befriedigend erteilt. Mehr wurde dabei ein weißes Büschel, eine gebrochene Zehe und Geschlechtsmissbildung genannt. Am Samstag führte der Kreiszuchtwart und Preisrichter Wolfgang Franke eine praktische Schulung der Vereinszuchtwarte durch. 

 

Die besten Tiere wurde von Frank Hecker „Beste 0,1“ HGrS mit 97,5 Pkt., Peter Hofmann „Bester 1,0“ DKlW eisengr.-weiß 97,5 Pkt., Peter Hofmann „Bestes Zeichnungstier“ 1,0 DKlW wildf.- weiß 97,0 Pkt. und Ute Hofmann 1,0 ZwW wg schwarz 96,5 Pkt. “Bestes Abzeichentier“ gezeigt. Die Beste Zuchtgruppe zeigte Zfrd. F. Hecker  mit 387,5 Pkt. bei den HGrS. Mit jeweils 386,5 Pkt. erreichten die Zfrd. Jürgen Mitte KlCh und Gerd Jähn Castorrex ebenfalls hervorragende Ergebnisse. Mit einem Übertopf  als Kaninchen von der der Firma Heydekeramik wurde als Kreismeister geehrt:

 

Frank Hecker mit HGrS, Jürgen Mitte mit KlCh, Gerd Jähn mit C Rex, Peter Hofmann mit DKlW eisengr.-w.  (385,5 Pkt.), Christoph Martin mit Marburger Feh (384,5 Pkt.), Frank Brendel mit Thüringer (384,5 Pkt.), Thomas Batz mit Havanna (384,5 Pkt.) sowie Rainer Schuffenhauer mit Fbzw feh. Die Ehrenpreise des Landesverbandes Sachsen erhielten mit je 385,0 Punkten Klaus Pohl mit Röhnkaninchen und Gaby Fankhänel mit Sallander. Die „Beste Zuchtgruppe“ und das „Beste Jungtier“ der Schau zeigte Zfrdn Katrin Lindner  mit DKlW wildfarben. Dazu, nicht nur den hier genannten Zuchtfreunden, sondern auch allen weiteren Gewinnern von Preisen einen herzlichen Glückwunsch. Auch allen anderen Zuchtfreunden, die mit ihrer Teilnahme die Ausstellung  bereichert und das Bild unseres Hobbys insgesamt abgerundet haben, gilt der Dank der Ausstellungsleitung. In der Vereinswertung belegte der Verein S 686 Thalheim den ersten Platz vor S 739 Niederdorf und S 295 Leukersdorf. 

 

Ein Dank gilt weiterhin den über 48 Firmen und Institutionen, die neben den Vereinen und Züchtern mit ihren Spenden es ermöglichten, für die Preisgestaltung der besten Züchter attraktive Preise zu erwerben und eine lukrative Tombola für unsere Gäste zu gestalten. Die gastronomische Betreuung unserer Besucher wurde wieder in eigener Regie organisiert. Dieses und die Tombola wurden im wesentlichem durch unsere Züchterfrauen und passiven Mitglieder sichergestellt. Was hier durch die Frauen Jahr für Jahr geleistet wird, gebührt aller höchste Anerkennung. Dafür gilt mein besonderer Dank.

 

Traditionell ließen wir den Tag mit Freunden, Helfern und Förderern des Vereins bis spät in die Nacht gemütlich ausklingen. Aber auch alle anderen beteiligten Helfer, ob bei der Vorbereitung oder unmittelbaren Durchführung der Schau verdienen Anerkennung und ein herzliches Dankeschön.

 

Ein besonderer Dank gilt weiterhin der Gemeinde Jahnsdorf  mit ihrem Bürgermeister, Herrn Spindler, für die uns in der Vorbereitung zu Teil gewordene Unterstützung und dem Vorsitzenden des Landesverbandes, Zfrd Jörg Petershein, der unsere Schau zum zweiten Mal besuchte. Danke auch dem Landesverband Sachsen sowie  dem Kreisvorstand Stollberg für die Bereitstellung von Ehrenpreisen. Sie haben alle gemeinsam nicht unwesentlich mit ihrem Beitrag zum Gelingen der Schau beigetragen. Allen Zuchtfreunden, welche sich an der Landesschau in Leipzig, ob als Aussteller, Preisrichter oder Helfer beteiligen sowie allen weiteren Ausstellern die nicht die große Bühne betreten, aber mit ihren Tieren die Ausstellungen der Region bereichern, wünsche ich an dieser Stelle viel Erfolg.

 

Gut Zucht

Peter Hofmann

Vorsitzender KZV S295


Herzlichen Glückwunsch Frank Scholz

Landesvorsitzender Jörg Peterseim überbrachte heute unseren Tierschutzbeauftragten Frank Scholz die Glückwünsche des Landesverbandes Sächsischer Rassekaninchenzüchter anlässlich seines 60. Geburtstages. Wir danken Frank für sein Engagement im LV Sachsen, wünschen ihm beste Gesundheit und noch viel Freude mit den Rassekaninchen.

Größte Freiluftschau Deutschlands - 43. Rochlitzer Jungtierschau

Die 43. Rochlitzer Rassekaninchenjungtierschau wurde in diesem Jahr feierlich im Beisein von Ausstellungsleiter Alexander Ferks, Landesvorsitzenden Jörg Peterseim, zahlreichen Landesvorstandsmitgliedern und den stv. KV-Vorsitzenden Markus Ahnert, durch den Schirmherrn, Oberbürgermeister Frank Dehne, eröffnet. Mit 1444 Rassekaninchen konnte in diesem Jahr das Meldeergebnis aus 2017 noch einmal deutlich übertroffen werden. Zahlreiche Züchterinnen und Züchter aus dem gesamten ZDRK waren wieder anzutreffen.
Landesvorsitzender Jörg Peterseim und Ausstellungsleiter Alexander Ferks übergaben die Bronzene Plakette des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft an den besten Aussteller der Schau, Lars Herrmann, für Farbenzwerge dunkel-/eisengrau mit 32/28 Punkten. Herzlichen Glückwunsch !

 

Ein großes Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern, die diese Schau mitgestalteten. Wir gratulieren den Rochlitzer Meistern und allen Erringern von Ehrenpreisen und hoffen auf ein Wiedersehen zur 12. Landesschau vom 07.-09.12.2018 in Leipzig.

Katalog und Rochlitzer Meister findet Ihr unter:

www.rochlitzer-jungtierschau.de

 


100jähriges Jubiläum S 556 Knauthain

Am 31.08.2018 feierte der Verein S 556 Knauthain im KV Leipzig mit zahlreichen Gästen sein 100jähriges Bestehen. Unser Obmann für Ausstellungswesen, Rene Kinne, überbrachte die Glückwünsche des Landesverbandes.


Vereinsausfahrt des S 710 Unterheinsdorf nach Tschechien

In den Sommermonaten haben Jungtierschauen, Vereinsfeste und -ausflüge in unserem Verbandsgebiet Hochkonjunktur. Unsere stv. Landesvorsitzende Doreen Kalusok war am 21.07.2018 eingeladen, den Vereinsausflug des Vereins S 710 Unterheinsdorf (KV Reichenbach) nach Tschechien zu begleiten. Neben Stopps in Skalna und Loket war der Hauptanlaufpunkt die Jungtierschau in Kostelni Briza unter Federführung von Herbert Zens, vielen gut bekannt als Mitglied der EE-Standardkommission. Viele schöne Tiere waren zu sehen auf einem herrlich angelegten Vereinsgelände. In Zukunft soll die Verbindung zwischen beiden Vereinen intensiviert werden, denn deutsch-tschechische Aktivitäten sind im Vogtland auf Züchterebene noch nicht so alltäglich. Nächstes Ziel ist eine Beteiligung der tschechischen Züchter aus den angrenzenden tschechischen Kreisverbänden an der Vereins- und Kreisschau vom 16.-18.11.2018 in Unterheinsdorf. Ein herzliches Dankeschön an den Verein S 710 Unterheinsdorf für sein Engagement und viel Erfolg bei den kommenden Aktivitäten.

 

Doreen Kalusok

stv. Landesvorsitzende


47. Kreisschau des Stadtverbandes Chemnitz

Am 11. und 12. November führte der Stadtverband der Rassekaninchenzüchter Chemnitz die 47. Kreisschau in der Ausstellungshalle Rudolf-Krahl-Str. 13 in Chemnitz durch. Das Meldeergebnis von 212 Kaninchen aus 12 Vereinen mit  36 Senioren und 4 Jugendzüchter in 24 Rassen und 22 Farbenschlägen war zufriedenstellend.

 

Die LVE errungen Steffi Gottschald, S339 Mühlau (Blgr 387) und Simone Schubert, S134 Einsiedel (Hav 386,5). Den Pokal des besten Jugendzüchter, welcher vom KV Jugendleiter Marcel Heidernätsch gestiftet wurde, gewann Roberto Menzel, SJ74 Rottluff (ZW schwarz 384,5).

 

Es wurden 14 mal der KM-Titel vergeben. Folgende Züchter/in wurden KM 2017: Christian Brozys, S339 Mühlau (Kalifornier schwarz-weiß 380,5); ZGM Hillebrand, S200 Grüna (RN 384,0); ZGM Seidel, S73 Chemnitz Süd-Ost (Th 386,0); Kay Schubert, S181 Gornau (S134 Einsiedel) (Al 386,5); Simone Schubert, S134 Einsiedel  (Hav 386,5); Danny Hein, S416 Pleißa  (Dalmatiner Rex blau-weiß 382,5); Steffi Gottschald, S339 Mühlau (Blgr Rex 387,0); Frank Müller, S134 Einsiedel (DKlW wildf. 383,0); Jürgen Härtig, S459 Röhrsdorf (MF 385,5); Mathias Heidrich, S416 Pleißa (KlS schwarz 385,0); Dirk Wohlgemuth, S73 Chemnitz Süd-Ost (ESch thür.-w. 385,5); Klaus Viertel, S416 Pleißa (Loh schwarz 386,0); Roberto Menzel, SJ74 Rottluff (ZW schwarz 384,5)   und Hans Rockstroh, S459 Röhrsdorf (He RA 385,5). Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern! Vielen Dank auch an die Sponsoren, die uns unterstützt haben.

 

Allen Mitgliedern, die das Gelände Rudolf-Krahl-Str. gepflegt, Käfige gebaut und andere Arbeiten durchgeführt haben, recht herzlichen Dank für die geleistete Arbeit!

 

Zur Preisvergabe wurde Zuchtfreund Reinhold Uhlmann S134 Einsiedel mit der Ehrenplakette des LV Sachsen durch Obfrau für Ehrung Grit Kopsch, KV-Vorsitzender Andreas Faber und Vereinsvorsitzender Peter Heidernätsch ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch !

 

Weiterhin wurden die Zuchtfreunde Rolf Gerschler (Goldene Ehrennadel des LV Sachsen), Jürgen Schubert (Silberne Ehrennadel des LV Sachsen) und Arnim Kühnert (Goldene Ehrennadel des LV Sachsen) aus dem Verein S447 Reichenbrand durch Obfrau für Ehrung Grit Kopsch, KV-Vorsitzender Andreas Faber und Vereinsvorsitzender Mike Kühnert geehrt.

 

Termine: Jahreshauptversammlung 5. Mai Beginn 9 Uhr Rudolf-Krahl-Str. 13; KJS 18./19. August in Pleißa an der Feuerwache, Pleißenbachstr. 93a, 09212 Limbach-Oberfrohna  und KS 27./28. Oktober in Mühlau, Mehrzweckhalle Fabrikstr. 1a in 09241 Mühlau.     

 

Steffi Gottschald, Öffentlichkeitsarbeit  Stadtverband der Rassekaninchenzüchter Chemnitz

26. Kreisschau des Kreisverbandes Sächsische Schweiz

Der Rassekaninchenzüchterverein S98 Dohna richtete am ersten Adventwochende 2017 die mittlerweile 26. Kreisschau, auf dem Sächsisch Böhmischen Bauermarkt in Röhrsdorf aus. Der Schauleiter Falko Zimmermann konnte ein sensationelles Meldeergebnis von 345 Rassekaninchen verschiedenster Rassen und Farbschlägen verzeichnen. So waren also 63 Aussteller aus insgesamt 16 Vereinen vertreten. Die Vereine S608 Stolpen, S654 Rathmannsdorf, S600 Pirna, S634 Lohmen,

S129 Dürrröhrsdorf, S98 Dohna, S496 Struppen sowie S511 Ulbersdorf die dem Kreisverband Sächsische Schweiz angehören konnten sich über Unterstützung aus den Kreisen Dresden-Meißen und dem Weißeritzkreis freuen. Hier waren Züchter aus den Vereinen S162 Freital, S723 Oelsa, S523 Weinböhla, S175 Glashütte, S870 Altenberg dem S891 Oberes Müglitztal sowie dem S420 Kurort Hartha, Porsdorf und Umgebung erschienen. Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Dohna, Hr. Dr. Ralf Müller konnte so eine abwechslungsreiche und vielfältige und hübsch präsentierte Schau ausgetragen werden.

 

Die Preisrichter Uwe Drummer (Obmann), Berit Hofeditz, Ingo Herber, Jens Zscharschuch und Manfred Kaiser bewerteten die Kaninchen am Donnerstag den 30.11.2017.  Ihnen sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft und Objektivität ausgesprochen. Am Freitag konnten wir vor der Eröffnung zwei Kindergartengruppen zur Führung begrüßen. Eingeladen waren der Kindergarten Dieselstrasse aus Dresden sowie der Regenbogen Kindergarten der Johanniter aus Heidenau. Die Kinder wurden in zwei Durchgängen vom Schauleiter durch die Gänge geführt. Viele Fragen galt es zu beantworten. Streicheln wollten die Kinder natürlich auch mal. Sie erführen viel über die Biologie des Kaninchens, sein Aufzuchtverhalten und die vielen Unterschiede zwischen den Rassen. Ein Paar Gipsfiguren wurden in der Pausenzeit bemalt. Auch Getränke, Obst und Knabbereien stellte der Verein den neugierigen Besuchern zur Verfügung.

 

Ein rundum gelungener Vormittag bleibt den Kindern sicher lange in Erinnerung. Der Kindergarten in Heidenau hält seit einigen Jahren selbst Kaninchen. Da ein Tier durch eine Krankheit verstorben war erklärte sich der Züchter Ingo Maindok aus Dohna bereit den Kindern ein neues Tier zu stiften. Da die verbliebene Häsin für die Kinder und Erzieher nicht gerade umgänglich war übergaben wir zu dem Besuch symbolisch zwei neue Widderkaninchen. Der neue Rammler wurde von der Tierärztin Frau Dr. med. vet. Nachtigall aus Heidenau kastriert und konnte so mit seiner Schwester nun im Januar bei den Kindern einziehen. Wir wünschen den Kindern viel Freude an den Tieren und bedanken uns bei Fr. Dr. Nachtigall und Ingo Maindok für das Engagement.

 

Am Sonntag konnten dann im Beisein des Kreisvorsitzenden Andreas Wego und des Bürgermeisters Hr. Dr. Ralf Müller folgende Preis vergeben werden: Die Beste Sammlung der Schau stellte Jugendzüchter Tom Härtel  S98 mit Kleinsilber schwarz und 387,5 Punkten. Er konnte sich auch über den Besten Rammler (97,5) der Jugendklasse und ein weiteres V Tier 897,0) freuen. Die Beste Jungtiersammlung stellte ebenfalls ein Jugendzüchter. Leon Höhle aus dem Verein S420 mit Roten Neuseeländern und 32/25 Punkten. Leon konnte ein 8/7 er Maitier präsentieren.  

Aus echtem Sandstein der Sä. Schweiz wurden vom Steinmetz Jörg Hentschel aus Obervogelgesang wieder tolle Kreismeisterpokale geschaffen.

 Den 1.Kreismeister der Klasse 1 (weiße Rassen) verdiente sich Zuchtfreund Ralf Härtel S98 mit Zwergwidder weiß RA und 385,0Pkt.  Den 2.KM (Kl.1)erhielt Zfr. Helfried Füssel mit Hermelinkaninchen BA und 383,5 Pkt. Der 1.KM Klasse 2 (Punkt und Plattenschecken) erhielt Zfr. Jens Fritzsche S600 auf Holländerkaninchen schwarz weiß und 384,0Pkt. Den 2. KM dieser Klasse erhielt Zfr. G. Zenker vom S654 auf Englische Schecken schwarz-weiß und 384,0Pkt. 

Die Kreismeister der Klasse 3, Abzeichenrassen erhielten:

1.Martin Bender S98 Lohkaninchen schwarz mit 384,5Pkt

2.Peggy Schmiade S98 Lohkaninchen hav. und 384,0Pkt sowie

3.Heike Konstanty S129 Zwergwidder thüringerfarbig383,5Pkt

 

Klasse 4 (einfarbige)

1.KM Rainer Albani S496 mit Schwarzen Wienerkaninchen und 386,0Pkt

2.KM Ralf Reichelt S98 mit Burgunder und 385,5Pkt

3.KM Mathias Schweitzer S600 mit Grauen Wienerkaninchen und 385,5Pkt.

 

1. KM Kl. 5 + 6  erhielt Zfr. Rainer Hanisch S496 Satinkaninchen Thüringerfarbig 386,0Pkt

 

  1. Kreismeister Jugendabteilung erhielt Amy Sophie Wego S600 mit Esch thü. 385,5Pkt.
  2. KM Jugend Marvin Aehlig S175  mit ZwW weiß BA385,5Pkt.
  3. KM Jugend Jaqueline Renner S511 Graue Wiener und 385,0Pkt.

 

Die Landesverbandsehrenpreise des LV Sachsen erhielten Lothar Kühnel S891 mit Großchin 385,5Pkt und Diana Wolf S98 mit Blauen Wienerkaninchen und 385,5Pkt.

 

Die Kreisverbandsehrenpreiswimpel erhielten:

Rainer Albani S496 mit Hellen Großsilberkaninchen und 385,0Pkt

Härtel Ralf S98 mit DKlW wildf. 384,5Pkt.

Jens Fritzsche 384,0Pkt mit Holl. s/w

KVE Jugend Leon Höhle S420 mit Rote Neuseeländer 383,0Pkt.

 

Den Bürgermeisterpokal von Hr. Dr. Ralf Müller erhielt Kalman Fako mit BlW und 384,0Pkt

Der Pokal des KV Vorsitzenden ging an Manuela Weiß S129 mit DKlW wild. 384,0Pkt.

Den Jugendleiterpokal erhielt Lara Zimmermann S98 mit Separator und 383,0Pkt.

 

Bester Rammler Seniorabteilung Marburger Feh 97,0Pkt. Hauswald Peter. Diesem wünschen wir alles Gute und bedanken uns recht herzlich für viele federführende Jahre als Schauleiter und Zuchtwart des S98 Dohna. Viel Erfolg und Gut Zucht!

 

Beste Häsin Sen. Rainer Hanisch S496 mit Sat.thü. und 97,5Pkt.

Beste Häsin Jugend, Amy Sophie Wego S600 Esch thü. 96,5Pkt.

 

Die tollen erzgebirgischen Kreisverbandsvereinspokale KVVE von H.G.Flath aus Seiffen gingen an folgende Züchter:

G. Konstanty S129 DW wild. 384,0Pkt

N.Selbmann S98 GrCh 383,5Pkt

V. Russig S654 BlW 384,0Pkt.

M. Tharang S654 WW 383,5Pkt.

M. Sachse S98 RN 383,5Pkt

R.Härtel S98 DKlW wild

H.Uttke S129 RN 32/22

D. Otte S129 Deilenaar32/23

 

Als Schauleiter und Öffentlichkeitsbeauftragter bedanke ich mich bei allen meinen Helfern, allen Ausstellern und Unterstützern dieser sehr gelungenen Schau. Besonderen Dank an Ingo Maindok für die Unterstützung mit 10 Ausstellungskäfigen und die Kindergartenaktion.

  

Mit Gut Zucht

 

Falko Zimmermann

S98 Dohna /Hdn.e.V.

www.rkzv-s98.de


Herzlichen Glückwunsch zur Vermählung

Wir gratulieren unserer LV-Jugendleiterin Ina und unserem LV-Herdbuchobmann Jörg recht herzlich zur Vermählung. Mario llling (Referent für Schulung) und Jörg Peterseim (LV-Vorsitzender) überbrachten im Rahmen des Züchterabends der Robert-Oettel-Schau in Löbau die Glückwünsche des Landesvorstandes.